Fürstlicher Geistlicher Rat Franz Näscher verstorben

Am 6. November 2020 verstarb aus dem Klerus des Erzbistums Vaduz Altdekan und Pfr. i. R. Franz Näscher, Fürstlicher Geistlicher Rat, geboren am 24. Juli 1938 in Gamprin, zum Priester geweiht am 4. April 1965 in Chur.

Nach dem Besuch der Primarschule Gamprin, der Realschule Eschen und des Gymnasiums der Zisterzienser in der Mehrerau studierte er von 1960 bis 1965 am Priesterseminar in Chur Theologie. Die Heimatprimiz war am 19. April 1965 in Bendern. Nach einem Monat als Aushilfsvikar in der Pfarrei Dreikönigen in Zürich Enge war er von 1965 bis 1975 Vikar in Siebnen (SZ), von 1975-1979 Kaplan in Balzers und von 1979 bis 2003 Pfarrer in Vaduz. Seit dem 1. September 2003 lebte er im Ruhestand in Bendern. Am 6. November 2020 starb er im Spital Vaduz.

Der Leichnam des Verstorbenen ist aufgebahrt in der Friedhofkapelle Bendern von Samstag 7. November 2020, 17 Uhr, bis Dienstag 10. November 2020.

Requiem und Verabschiedung in Bendern: Dienstag 10. November 2020, 9 Uhr.

Gedenkgottesdienst in der Kathedrale Vaduz: Donnerstag 12. November 2020, 19 Uhr.

Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis.

BITTE DIE VORSCHRIFTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER CORONA-PANDEMIE BEACHTEN (Abstand halten, Schutzmaske usw.)

Herr, gib ihm die ewige Ruhe. Und das ewige Licht leuchte ihm. Lass ihn ruhen in Frieden.